Über mich

Diplompädagogin, Lerntherapeutin und Erzieherin

Angefangen habe ich als Erzieherin, Gruppenleiterin und Einrichtungsleiterin in einem Kindergarten. Es folgte die Erziehung der eigenen Kinder, Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung und ein Studium der Erziehungswissenschaften. Im Lernforun Brandelik in Balingen konnte ich meine Ausbildung zur Lerntherapeutin absolvieren und acht Jahre lang Erfahrung als Lerntherapeutin sammeln. Ebenfalls innerhalb dieser Zeit habe ich mit psychisch kranken Pflegekindern, deren Herkunftsfamilien und ihren Pflegeeltern gearbeitet.

Lern-, Entwicklungs- und Beratungsprozesse, Verhaltensstörungen und psychische Probleme (u.a. Autismus)  im Kindes- und Jugendalter, aber auch Lernstörungen und Teilleistungsstörungen (z.B. AD(H)S) sind die Themen, die mich seit meinem Berufsbeginn vor ca. 30 Jahren begleiten.

 

Familienfrau

Kinder, Berufsleben, Ehe, Haushalt, eigene Träume, Träume des Partners, besondere Situationen wie Umzüge, Wechsel im Berufsleben, Studium mit Kindern, die Schule „schultern“, Gesundheit erhalten und mit Krankheiten fertig werden, Themen unserer Gesellschaft und Kultur vermitteln…

Ich kenne die Anforderungen und die vielen „Jobs“, die man als Eltern so hat. Nicht immer geht alles glatt. Aber seit Jahren begleitet mich das schöne Gefühl, von meinen Aufgaben nicht niedergedrückt zu werden, sondern an ihnen zu wachsen.

 

Mutter

…dreier Söhne. Jeder ist anders und alle drei stellen mich immer wieder vor neue Herausforderungen. Für keinen von ihnen bin ich die Supermama. Aber ich bin gut genug und auch wenn es manchmal schwierig wird, reißt die Verbindung und die Gewissheit, dass wir uns verstehen wollen nicht ab.